Kennzeichnung von Werbung

Kennzeichnung von Werbung gem. TMG
Links in den Beiträgen, sofern sie nicht auf einen anderen Beitrag im Blog verweisen, führen zu Autoren- oder Verlags-Webseiten, Twitter, Facebook oder anderen Blogs. Diese Links werden von mir ohne Gegenleistung oder Bezahlung angebracht. Alle Blogposts, auch zu erhaltenen Rezensionsexemplaren, erfolgen ohne Auftrag oder Bezahlung und geben uneingeschränkt meine freie Meinung wieder! * Alle Links zu Amazon sind Affiliate-Links

Dienstag, 21. November 2017

Dornenmädchen von Karen Rose [Rezension]

Cover
(alle Rechte beim Verlag)
Zum Inhalt:
Gnadenlos gejagt von einem Stalker, flieht die junge Psychotherapeutin Faith in das leerstehende Haus ihrer Familie in Cincinnati. Hier will sie einen Neuanfang wagen – doch ihre vermeintliche Zufluchtsstätte entpuppt sich als Ort des Schreckens. Im Keller der Villa werden Leichen gefunden, und Faith gerät ins Visier der Ermittler. Auch FBI-Agent Deacon Novak kann sie als Täterin nicht ausschließen, doch gleichzeitig fasziniert ihn die hübsche Zeugin. Gemeinsam betreten sie einen düsteren Pfad, der weit in Faith‘ Vergangenheit und auf die Spuren eines eiskalten Psychopathen und Killers führt.
(Kurzbeschreibung gem. Knaur Verlag

Leseprobe


Die Autorin:
Karen Rose studierte an der Universität von Maryland, Washington, D. C. Ihre hochspannenden Thriller sind preisgekrönte internationale Topseller, die in vierundzwanzig Sprachen übersetzt worden sind und regelmäßig u.a. auf den Bestseller-Listen der „New York Times", der „USA Today" und der „Sunday Times" stehen. Für „Des Todes liebste Beute" und „Todesbräute" gewann die Autorin den begehrten RITA-Award. Auch in Deutschland feiert sie seit Jahren große Erfolge. „Todesstoß" stand auf Platz 1 der Spiegel-Bestseller-Liste. Wenn Karen Rose nicht gerade Thriller schreibt oder auf Weltreise ist, lebt sie mit ihrem Mann und ihren zwei Töchtern in Florida.
(Quelle: Knaur Verlag)

Homepage der Autorin

Karen Rose auf Twitter und Facebook


Meine Meinung:
Mit "Dornenmädchen" legt Karen Rose den Auftakt einer neuen Reihe vor. Dennoch begegnen wir einer bereits bekannten Figur, wie es bei Karen Rose Büchern öfter vorkommt. In diesem Fall ist es FBI-Agend Deacon Novak, der bereits in "Todeskind" und "Todesschuss" kleine Nebenrollen spielte.
Diesmal ist er nun der leitende Ermittler im Fall um Faith Corcoran. Die Psychotherapeutin wird von einem Stalker verfolgt, ändert ihren Namen und flieht von Miami nach Cincinnati. Dort will sie im Haus ihrer Familie, das sie von ihrer Großmutter geerbt hat, neu anfangen. Allerdings hat sie das Haus nach einem schrecklichen Ereignis vor 23 Jahren nicht mehr betreten und wird auch immer noch von Alpträumen geplagt. Kaum dort angekommen läuft ihr aber eine schlimm zugerichtete Frau vor ihr Auto, die offenbar aus dem Haus kam. Und plötzlich steht Faith im Mittelpunkt der Ermittlungen, denn im Haus werden Leichen gefunden. Aber Agent Novak hat Zweifel an ihrer Schuld und er steht ihr bei, denn auch auf Faith werden wieder Anschläge verübt.

Schnell ist klar, dass es sich hier nicht nur um Stalking handelt sondern der Fall viel weitreichender sein muss. Aber was haben Faith und das alte Haus der Familie damit zu tun? Und wer steckt hinter den vielen Morden?
Gleich beim ersten Zusammentreffen von Faith und Deacon spürt man ein gewisses Knistern zwischen beiden. Und wie man es bei den Büchern von Karen Rose gewöhnt ist, bahnt sich da eine Liebesgeschichte an. Diese nimmt nicht zu viel Raum ein, sondern fügt sich gut und glaubhaft in die gesamte Story ein. Auch sorgen die kleinen romantischen Momente dafür, dass man als Leser zwischendurch mal Luft holen kann. Denn diese Story ist so rasant und spannend, dass ich fast atemlos durch die Seiten geflogen bin.
Ist Faith der Stalker gefolgt und warum hat er es auf sie abgesehen?
Oder gibt es einen oder mehrere weitere Täter und wie hängt das alles zusammen?
Die Antworten gibt es erst am Ende. Bis dahin bin ich wie die Ermittler etlichen falschen Fährten gefolgt und habe um Faith gebangt, denn sie muss so einiges ertragen.
Die Geschichte hat mich völlig in ihren Bann gezogen und ich hatte oft das Gefühl mitten im Geschehen zu sein, denn die Geschichte bietet verschiedene Sichtweisen, die von Faith, von Deacon und auch die des Täters. Dennoch sind dadurch keine Rückschlüsse auf die Identität möglich.
Langsam und stückweise setzt sich ein Bild zusammen und mündet in einen Showdown, nach dem man dann aufatmen kann.

Dieser Thriller ist nicht nur hochspannend sondern auch actionreich, dramatisch, emotional und er zeigt menschliche Abgründe.
Fast 900 Seiten gefüllt mit einem komplexen, undurchsichtigen Fall der für mich ein großartiger Pageturner war!


Fazit: 5 von 5 Sternen







 
Taschenbuch: 896 Seiten
Verlag: Knaur TB (2. November 2016)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 342651690X
ISBN-13: 978-3426516904
Originaltitel: Closer Than You Think
Übersetzung: Kerstin Winter 


 
Format: Kindle Edition
Dateigröße: 1242.0 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 896 Seiten
Verlag: Knaur eBook; Auflage: 1 (25. September 2015)
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Deutsch
ASIN: B00WFILSR4




Klicks auf die Cover führen zur entsprechenden Ausgabe bei Amazon *
 

Montag, 20. November 2017

Bücher-Neuzugänge #21/2017

Im November sind wieder einige Bücher bei mir eingezogen, die ich Euch heute endlich mal zeigen muss.
Zwei davon habe ich sogar schon gelesen und verlinke Euch die Rezensionen gleich dazu.


Hier sind meine neuen Schätze:






Alex Lake - Jeden Tag gehörst Du mir
Das zweite Buch des Autors bekam ich über NetGalley und es hat mir noch besser gefallen, als das erste. Absolut spannend!

Rezension

Leseprobe




Annette Hennig - Jasmin - Zeit der Träume
Den 3. Teil der Blütenträume-Trilogie habe ich auch über NetGalley erhalten. Ein toller Abschluss einer schönen Trilogie!

Rezension

Leseprobe




Laura Dave - Hello Sunshine
Dieses Buch bekam ich als eBook vom Blanvalet Verlag und darf es im Rahmen der "Hello Sunshine-Kampagne" vorab lesen. Es erscheint erst im April 2018.
Daher gibt es auch noch keine Leseprobe.




Elin Hilderbrand - Winterhochzeit
Den dritten und leider wohl auch letzten Teil der Winter-Street-Reihe bekam ich vom Goldmann Verlag über das Bloggerportal.

Leseprobe




Karen Rose - Dornenkleid
Der 2. Teil der Dornen-Reihe ist endlich als Taschenbuch erschienen und liegt jetzt weit oben auf meinem SuB.

Leseprobe


Ein Klick auf die Cover führt zu Amazon und den Klappentexten.
Viel Spaß beim Stöbern!


(Alle Links zu Amazon sind Affiliate-Links)

Montagsfrage #162



http://buch-fresserchen.blogspot.de/p/montagsfrage.html



Besitzt du Merchandise zu bestimmten Buchreihen, z. B. Lesezeichen, Tassen, Kunstdrucke etc.?


Nein, solche Dinge besitze ich nicht!
Ich möchte für solche Sachen auch kein Geld ausgeben, dafür kaufe ich lieber neue Bücher.
Ich halte davon ehrlich gestanden auch nicht viel, wenn ein Hype dann so ausgenutzt wird und mit allem möglichen noch Geld gemacht wird.

Ich mag zwar schöne Lesezeichen, aber die müssen nicht unbedingt zu meinen Büchern passen. Werbe-Lesezeichen, die es ja öfter mal zu Büchern dazu gibt, benutze ich, bis sie nicht mehr schön sind und dann werden sie entsorgt.

Was ich allerdings sehr gerne mag, sind andere Dinge, die generell etwas mit Büchern zu tun haben. So habe ich z. B. ein Schlafshirt, auf dem eine lesende Eule abgebildet ist :-)





Die Montagsfrage ist eine Aktion von Svenja von Buchfresserchen


Hier sind alle von mir bisher beantworteten Montagsfragen 

Sonntag, 19. November 2017

Wochenrückblick KW 46/2017



gelesen:







gewesen:

geärgert:

geschlafen:

geklickt:











gebloggt:




 gezwitscher: 
ausgelesen Jasmin - Zeit der Träume von Annette Hennig 
Der 3. Teil der Blütenträume-Trilogie ist ein wunderbarer
Abschluss!

angefangen Hello Sunshine von Laura Dave
Das neue Buch von Laura Dave, dass er im April 2018
erscheint, darf ich vorab lesen.

beim Generalappell des Bonner Stadtsoldaten-Corps

über zu wenig Freizeit in dieser Woche

wieder mal zu wenig und unruhig

Constanze Wilken auf der lit.Love 2017

Gisela von Giselas Lesehimmel war auch auf der lit.Love 2017

Anja von Nisnis Bücherliebe zeigt tolle
Impressionen aus Abu Dhabi

Ladyitaly Chiara macht sich Ein paar Gedanken zum Herbst

Horizons - die neue Mission "unseres" Astronauten
Alexander Gerst

5 Beiträge:
Montagsfrage
Freitags-Füller
3 Rezensionen *1* *2* *3*




Ich wünsche Euch einen guten Start in eine schöne neue Woche!

Jasmin - Zeit der Träume von Annette Hennig [Rezension]

Cover
(alle Rechte beim Verlag)
Zum Inhalt:
Eine junge Frau, ein großer Traum und ein altes Geschenk, kostbarer als jeder Schatz.
An ihrem achtzehnten Geburtstag erhält Jasmin ein besonderes Geschenk: mehrere verschollen geglaubte Kisten aus dem Nachlass ihrer Ururgroßmutter Isolde, die bis zu diesem Tag auf dem Dachboden der alten Villa am Ostseestrand schlummerten.
Sie kann ihr Glück kaum fassen, als sie alte Briefe und Tagebücher darin findet, die sie der Verwirklichung ihres großen Traums näher bringen: Sie möchte Schriftstellerin werden und die Familiengeschichte der von Langenbergs soll ihr als Romanvorlage dienen.
Als sie immer tiefer in die Vergangenheit ihrer Familie eintaucht, offenbart sich ihr ein Geheimnis, das größer und schmerzvoller nicht sein könnte. Die bis zu diesem Tag bedingungslose Liebe zu ihrer Urgroßmutter Flora gerät ins Wanken. Doch Gräfin Flora von Langenberg überlässt wie immer nichts dem Zufall und lädt den attraktiven Verlegersohn Clemens Meerbusch in die Villa an der Ostsee ein. Wird er Jasmin dabei helfen, ihren Traum zu erfüllen?  
(Kurzbeschreibung gem. Tinte & Feder

Leseprobe

Weitere Teile der Blütenträume-Trilogie:
Teil 1 Floras Traum von rotem Oleander

Teil 2 Leilani - Die Blume des Himmels


Die Autorin:
Annette Hennig ist eine deutsche Autorin. Sie lebt mit ihrem Mann in einem kleinen Ort in Thüringen. Sie erlernte den Beruf einer Bürokauffrau, studierte danach Betriebswirtschaft und arbeitete viele Jahre im erlernten Beruf. Seit nunmehr zwanzig Jahren geht sie einer selbständigen Tätigkeit nach, welche ihr Freiraum für das Schreiben lässt. In ihrer Freizeit verreist sie gern, liest viel und liebt es im Garten zu entspannen. Hier findet sie Ruhe und Muße für neue Romanideen. 
(Quelle: Amazon)



Meine Meinung:
Es handelt sich um den dritten Teil der Blütenträume-Trilogie. Ich weise darauf hin, dass ich für die Rezension die ersten beiden Teile als bekannt voraussetze, da evtl. kleine Spoiler bzw. Hinweise auf die vorherigen Teile vorhanden sein können.

Im dritten und letzten Teil der Blütenträume-Trilogie lernen wir nun Jasmin kennen. Jasmin ist die Tochter von Lillyana, Enkelin von Viola und Urenkelin der legendären Gräfin Flora von Langenberg, damit also bereits die vierte Generation.
Jasmin hat gerade die Schule abgeschlossen und hat nur den einen Berufswunsch, Schriftstellerin zu werden. Sie möchte einen großen Familienroman schreiben, bei dem die eigene Familiengeschichte als Vorlage dienen soll. Und so ist sie sehr glücklich, als ihre Urgroßmutter Flora ihr zum 18. Geburtstag mehrere alte Kisten aus dem Nachlass Isolde von Langenbergs überlässt, Jasmins Ururgroßmutter. Die darin befindlichen alten Briefe und Tagebücher führen Jasmin weit in die Vergangenheit ihrer Familie und offenbaren ihr Dinge, die ihr bisher nicht bekannt waren und ein anderes Licht auf manche Familienmitglieder werfen.

Ein Roman über die Entstehung eines Romans und dazu die Fortsetzung bzw. der Abschluss der großen Familiensaga, das verspricht gute Unterhaltung.
Annette Hennig hat es erneut geschafft, mich gleich zu Beginn in den Bann der Geschichte zu ziehen. Denn sobald Jasmin sich mit dem Inhalt der geheimnisvollen Kisten zu beschäftigen beginnt, taucht nicht nur sie sondern auch der Leser ein in die Vergangenheit der Familie von Langenberg. Immer wenn ein Familienmitglied Jasmin ihre Fragen beantwortet oder Ereignisse aus der Vergangenheit erzählt, gibt es im Buch den entsprechenden Rückblick in die erste Hälfte der 1960er Jahre und den Beginn der 1990er Jahre. So arbeitet Jasmin mit Hilfe ihrer Familie die Familiengeschichte auf und für den Leser schließt sich so mancher Kreis, noch offene Fragen aus den ersten beiden Teilen werden beantwortet und Unklarheiten beseitigt.
Die alte Gräfin Flora von Langenberg, die ich bisher als kaltherzig und herrisch wahrgenommen habe, erlebt im hohen Alter von 90 Jahren eine Veränderung. Sie möchte Jasmin unbedingt den Traum vom eigenen Roman erfüllen und auch die Fertigstellung noch erleben.
Sie engagiert den Verlegersohn Clemens Meerbusch, der Jasmin unterstützen soll. Damit kommt neben vielen Emotionen bei der Aufarbeitung der Familiengeschichte auch die Romantik nicht zu kurz.
Sehr interessant fand ich beobachten zu können, wie viel Vorarbeit nötig ist, bevor ein Roman geschrieben werden kann. Davon hat man als Leser keine Vorstellung und die Autorin hat hier sicher ihre eigene Erfahrung und Vorgehensweise einfließen lassen.

Die Familiengeschichte der von Langenbergs, die einst mit der jungen Flora Hoffmann im Jahr 1939 begann, findet im Jahr 2012 ihren Abschluss. 
Dieser wunderbare dritte Teil rundet die Trilogie perfekt ab und hat mich ohne weitere Fragen und zufrieden lächelnd zurück gelassen.
Dank Annette Hennigs lebendigem Schreibstil war es erneut ein großes Lesevergnügen.
Wer fesselnde, spannende und geheimnisvolle Familiengeschichten mag, dem empfehle ich gerne die gesamte Trilogie!


Fazit: 5 von 5 Sternen



Herzlichen Dank für das Rezensionsexemplar an den Verlag 
und NetGalley!







 
Taschenbuch: 380 Seiten
Verlag: Tinte & Feder (7. November 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 1503946819
ISBN-13: 978-1503946811




 
Format: Kindle Edition
Dateigröße: 1422.0 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 380 Seiten
ISBN-Quelle für Seitenzahl: 1503946819
Verlag: Tinte & Feder (7. November 2017)
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Deutsch
ASIN: B074ZPX8VG




Klicks auf die Cover führen zur entsprechenden Ausgabe bei Amazon *